Kategorie: Gesundheitliche Chancengerechtigkeit

In der Diskussion zu Hochgewicht wurden Diskriminierung ihre gesundheitlichen Folgen bislang meist ignoriert. Mit dem Ziel gesundheitliche Chancengerechtigkeit für alle Menschen in Wien herzustellen, hat das Büro für Frauengesundheit und Gesundheitsziele/Wiener Programm für Frauengesundheit der Stadt Wien sich dem tabuisierten ... » MEHR LESEN
Vor 30 Jahren wurde die UN-Kinderrechtskonvention verabschiedet, die Kinder als eigenständige Persönlichkeiten ins Licht rückt. Kinder-, jugend- und familienfreundlichstes Bundesland sein – um diese Vision zu verwirklichen, wurden in Vorarlberg 2009 die Frühen Hilfen (Netzwerk Familie) initiiert. Die Basis bildete ... » MEHR LESEN

Gesundheitliche Chancengerechtigkeit wurde bereits 1986 in der Ottawa-Charta für Gesundheitsförderung als ein wesentliches Ziel der Gesundheitsförderung aufgegriffen. Damals wie heute gilt es die Chancen auf Gesundheit für alle Bevölkerungsgruppen zu erhöhen und Ungleichheiten durch Gesundheitsförderung zu verringern. Auch in den Gesundheitszielen Österreich ist gesundheitliche Chancengerechtigkeit als Grundprinzip definiert. Sie ist außerdem vom Gesundheitsziele-Plenum aufgrund der hohen Relevanz auch als eigenes Gesundheitsziel beschlossen worden. Aber was bedeutet Chancengerechtigkeit beim Altern? Wie schafft man faire Chancen gesund zu altern?

» MEHR LESEN